Alles rund um unser lieblings Musical

STARLIGHT EXPRESS

www.starlight-express.de

 

Die Handlung:

 

Am Abend ermahnt die Mutter ihr kleines Kind, die Eisenbahn wegzulegen und schlafen zu gehen. Lokomotiven und Anhänger schleichen sich in den Traum des Kindes und werden menschlich. Sie sind freundlich und arrogant, mutig und hinterlistig. Sie lieben und leiden, verlieren und gewinnen.

Von weit her fahren Züge in den Bahnhof ein: Es ist die Nacht der Weltmeisterschaft der Lokomotiven. Die Teilnehmer stellen sich vor: Bobo, der charmante Schnellzug aus Frankreich und der strenge Hashamoto aus Japan. Temperamentvoll geht Espresso an den Start und pünktlich der ICE Ruhrgold. Etwas gemütlicher kommt Turnov aus Russland daher.

Schnell finden alle ihren Anhänger. Der Speisewagen Dinah kuppelt an die Diesellok an und auch der Sprengstoffwaggon, der Buffet- und der Raucherwagen bleiben nicht lange alleine.

Die junge Dampflok Rusty, liebenswert, doch technisch schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand, scheint gegen ihre modernen Herausforderer keine Chance zu haben. Verzweifelt kämpft Rusty gegen Greaseball. Die wie Elvis rockende Diesellok erobert mit ihrem selbstsicheren Auftreten auch noch reihenweise die Herzen der weiblichen Anhänger. Als dann plötzlich Electra, die hypermoderne E-Lok, auftaucht, sieht es ganz so aus, als wäre der Kampf für die junge Dampflok verloren. Die schöne Pearl, der 1.-Klasse-Waggon, trennt sich von Rusty und hängt sich an Electra. Allein und voller Selbstzweifel bleibt Rusty zurück. Die alte Dampflok Papa springt für ihn ein und nimmt so die Herausforderung gegen Hightech und Macho an. Mit Papa fährt Dustin, der schwergewichtige Kohletender.

Drei, zwei, eins – los! Flaggen fallen, Lichter blitzen, Helme funkeln. In Windeseile sausen Lokomotiven samt Anhängern über die Rennbahn. Nicht alle kämpfen fair. Vor allem Caboose, der intrigante Bremswagen, spielt falsch. Seine gemeinen Bremsmanöver führen dazu, dass das letzte Rennen noch einmal gefahren werden muss.

Unterdessen ist der alten Dampflok die Puste ausgegangen. Für das entscheidene Rennen hat Papa nicht mehr die Kraft. Er fleht Rusty an, die Ehre der Dampfloks zu retten. Niemand rechnet mehr mit der kleinen, verrosteten Lokomotive, am allerwenigsten Rusty selbst.

Doch auf einmal taucht er auf, der legendäre STARLIGHT EXPRESS, wie ein leuchtender Schweif am Himmel. Nicht für jeden erkennbar, nur für den, der ihn versteht. Die Nacht ist voll funkelnder Sterne, als Rusty die Stimme von STARLIGHT EXPRESS hört, die ihm sagt, worauf es ankommt im Leben: auf den Glauben an sich selbst. Mit neuem Mut geht Rusty ins Finale. Und Pearl beginnt zu begreifen, wem ihre wahre Liebe gilt ...

 

Die Charaktere

 

Papa“, die alte Dampflok, springt für den verzweifelten „Rusty“ ein, der nicht an den Rennen teilnehmen will. Selbstbewusst tritt er gegen High-Tech und Macho-Methoden der anderen Loks an, doch bald geht ihm die Puste aus.
 
 
Die Schnellzüge „Espresso“ aus Italien, „Hashamoto“ aus Japan, „Ruhrgold“ aus Deutschland, „Bobo“ aus Frankreich und „Turnov“ aus Russland treten bei der rasanten Weltmeisterschaft der internationalen Züge gegeneinander an.
 
Bremswagen „Caboose“ treibt gegen die Schnellzüge, die junge Dampflok „Rusty“ und die E-Lok „Electra“ ein intrigantes Spiel.
Er verschafft bald diesem, bald jenem Zug Vorteile.
 
Buffetwagen Buffy und Raucherwagen Ashley suchen wie Pearl und Dinah ihre Lok mit Locomotion.
 
Dustin“,
der schwere Kohletender, wagt
sich als Anhänger von „Papa“ im Wettrennen der Lokomotiven auf die Gleise
.
 
 
Die drei Frachtwaggons, die Hip Hopper, imponieren mit akrobatischen Nummern und waghalsigen Sprüngen.
 
Rusty“, die liebens-werte, aber technisch veraltete Dampflok,
ist zunächst nicht selbstbewusst genug, um gegen seine Kokurrenten ins Rennen zu gehen. Doch die legendäre
Kraft des STARLIGHT
EXPRESS gibt ihm den Glauben an sich selbst zurück.
 
Die machohafte und selbstbewusste Diesellok „Greaseball“ hält sich für den schnellsten aller Züge und prahlt: „Ich bin der schnellste, den es jemals gab!“
 
Der wirkungsvolle Auftritt der hyper-modernen E-Lok „Electra“ bleibt für „Rusty“ nicht ohne Folgen: Seine Partnerin, der 1.-Klasse-Waggon „Pearl“, setzt plötzlich auf den viel-versprechenden Herausforderer...
 
Der schöne 1.-Klasse-Waggon „Pearl“ kann sich nicht entscheiden: Soll sie mit der technisch veralteten, aber charmanten Dampflok „Rusty“ fahren oder mit einem seiner Herausforderer. Zunächst fasziniert
von der hochmodernen
E-Lok, geht sie mit „Electra“ ins Rennen
.
 
Dinah“, der Speise-wagen, hat für ihre Gäste immer einen „Platz an ihrer Bar“. Sie hängt sich an Diesellok „Greaseball“ an.
 
Der Frachtwaggon
Flat Top“ transportiert schwere Steine und rollt mit den „Hip Hoppern“ über die Bühne.
 

 

(Quelle: Starlight-Express.de)

 

(c) 2007 copyright by webmaster@karategirls.de